Fach-Forum Fluglärm

Schallschutz / Wertminderung / Entschädigung / Flugrouten / Ausbau

 
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 99 9 99 76 70
 Startseite/AktuellesStartseite/Aktuelles
 Fragen, Antworten, DiskussionFragen, Antworten, Diskussion
 Alle FragenAlle Fragen
 UrteileUrteile
 GutachtenGutachten
 Stichworte  A - ZStichworte  A - Z
 NewsletterNewsletter
 NutzungsregelnNutzungsregeln
 ImpressumImpressum
 DatenschutzerklärungDatenschutzerklärung
 Suchen ...
Frankfurter Rundschau
   Vermeidung von Lärm durch FlugverfahrenVermeidung von Lärm durch FlugverfahrenVermeidung von Lärm durch Flugverfahren  [2011-03-22]
Die Vermeidung und Minderung von Fluglärm durch neue Flugverfahren ist die aktuelle Forderung der der »Bürgerinitiative Hannoversch Münden gegen den Ausbau des Flughafens Kassel - Calden und für Umwelt - und Naturschutz e.V. «...

Die Vermeidung und Minderung von Fluglärm durch neue Flugverfahren ist die aktuelle Forderung der der »Bürgerinitiative Hannoversch Münden gegen den Ausbau des Flughafens Kassel - Calden und für Umwelt - und Naturschutz e.V. «.

Der Vorsitzende der Bürgerinitiative, Hans Weichlein, stellte bei der Informationsveranstaltung a, 22. März einleitend die mit der Betriebsaufnahme des Regionalflughafens in Calden drohende Belastung der Bürger durch Fluglärm in den Abend- und Nachtstunden dar. Ursache sind nicht etwa Ferienflüge, sondern die geplante Nutzung des Flughafens durch die Logistikbranche auch durch bislang nicht genehmigte weitere Nachtflüge.

Der Bürgermeister der Stadt, Klaus Burhenne, begründete in einem Grußwort die Interessen der Stadt und ihrer Bürger an einer gebotenen Vermeidung von Fluglärm.

Der Stadtplaner Siegfried Pflum erläuterte in einem bebilderten Vortrag die Lage der Stadt Hannoversch Münden unter den Eindrehvorgängen und den Anflugrouten auf den Regionalflughafen Calden und begründete die Bedeutung der Festlegung der Flugrouten und der Anflugverfahren für die zu erwartende Lärmbelastung in der Region.

Matthias Möller-Meinecke, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, stellte in der ausführlichen Präsentation den »Schutz gegen Fluglärm durch Flugverfahren beim Regionalflughafen Kassel« vorstellen. Er kritisierte, dass für den Regionalflughafen die Planung lärmarmer Flugverfahren für den Instrumentenflug fehlt. Er stellte die technischen Möglichkeiten des Umfliegens von Siedlungsschwerpunkten beim Start sowie beim Laden von Flugzeugen vor und erläuterte die rechtlichen Möglichkeiten zu deren Durchsetzung.

Der Anwalt forderte zur Unterzeichnung einer Petition auf, die im Anhang herunter geladen werden kann.


Bitte besuchen Sie auch die Hauptseiten: www.Moeller-Meinecke.de und www.EDIFICIA.de

Sie finden dort Informationen zu anderen aktuellen Projekten, Urteilskommentare, Veröffentlichungen, eine Online-Beratung und viele weitere Informationen zu Themen jenseits der Fluglärm-Problematik